Kommunikations- und Sprachförderung

Kommunikations- und Sprachförderung - Sprachanbahnung

Viele Kinder zeigen Probleme in der Sprache, beim Sprechen und ihrer kommunikativen Ausdrucksf√§higkeit. Die F√∂rderung der Sprachentwicklung erfolgt als Teil der Gesamtentwicklung und flie√üt in alle F√∂rderstunden mit ein in Form von Rollen- und Fingerspielen, Erz√§hlungen, Sprechzeichnen u.v.a.m. Einen besonderen Schwerpunkt lege ich dabei auf die Ber√ľcksichtigung motorischer und sensorischer Prozesse (Bewegungshandlungen). und ihre Bedeutung f√ľr die Sprachentwicklung.

Psychomotorische Spiel- und Handlungssituationen wecken direkt und indirekt auch das Sprechbed√ľrfnis, bauen Sprech- und Mitteilungs√§ngste ab und erweitern das stimmliche, sprachliche wie k√∂rpersprachliche Handlungsrepertoire.

F√ľr Kinder mit Schw√§chen in der Mundmotorik bieten wir spielerische √úbungen f√ľr das orofaziale Muskelsystem an. Die Aufmerksamkeit und Konzentration wird dabei auf die orofaziale Region gelenkt und die taktil-kin√§sthetische und propriozeptive Wahrnehmung in diesem Bereich gef√∂rdert.


Bei gravierenden Sprachentwicklungsverzögerungen ist eine spezielle Sprachheiltherapie/Logopädie angesagt. Hier erfolgt eine Kooperation mit den involvierten Logopäden/Sprachheilpädagogen, um u.a. die Behandlungspläne aufeinander abzustimmen.

 

 

 

Heilpädagogische Praxis
Christine Clausen-Puppe




bhp zertifiziert